Golfen in Norwegen

Norwegen, das beeindruckende Land der Trolle, Fjorde und der Mittsommernacht. Das Land der faszinierenden Gletscher, Gipfel, Hochebenden und interessanten Städte Oslo, Bergen und Stavanger. 
Norwegens Golfplätze zählen zwar nicht unbedingt zu den besten der Welt, trotzdem ist das Land ein ganz besonderes Golfreiseziel, welches Sie nicht so schnell vergessen werden. Im Süden und im Norden bietet Norwegen einzigartige Golfplätze, bei denen Sie in den erstaunlichsten Umgebungen und in atemberaubenden Landschaften mit sattem Grün abschlagen können.
Viele norwegische Golfplätze besitzen natürliche Hindernisse wie Seen, Waldgebiete oder Klippen und sind für Golfer jeder Spielstärke geeignet. Ein besonderes Erlebnis bei Golfreisen nach Norwegen ist sicherlich der im Norden gelegene Golfplatz Lofoten Links und ganz besonders das Golfspiel unter der Mitternachtssonne oder Abschläge unter den Polarlichtern im Norden des Landes wird Sie begeistern.

Hotel-Übersicht Hotels

Norwegen | Gimsøysand
Lofoten Links Lodges ****

Golfen unter den Polarlichtern – zu jeder beliebigen Uhrzeit, auch mitten in der Nacht? Auf den Lofoten kein Problem! Nur wenige Kilometer vom Golfplatz entfernt befinden sich diese Lodges mit spektakulärer Aussicht Richtung Norden auf das offene Meer. 

Norwegen | Svolvær
Scandic Svolvaer ***

In der Nähe des Lofoten Links Golfplatzes befindet sich am Hafen von Svolvær dieses charmante Boutique Hotel. Ein großartiges Panorama auf das Meer und die umliegenden Berge wird hier geboten.

Golfspielen in Norwegen

Das Königreich Norwegen ist ein Staat in Nordeuropa und liegt im Westen der Skandinavischen Halbinsel. Im Süden grenzt das Land an die Nordsee mit dem Skagerrak, im Westen an das Europäische Nordmeer und im Norden an die Barentssee. Norwegen grenzt im Osten an Schweden und im Nordosten an Russland und Finnland. 
Gebirgsketten, karge Hochebenen und Fjorde bestimmen Norwegens Landschaften. Das Skandinavische Gebirge nimmt den größten Teil des Festlandes ein und zieht sich durch das ganze Land bis über die Grenze nach Schweden. Galdhøpiggen ist mit einer Höhe von 2469 m der höchste Berg. Die kargen Hochebenen des Fjell liegen oberhalb der Waldgrenze. Hier gibt es zahlreiche Seen, Bergrücken und überwiegend flache Plateaus, und es wachsen Gräser, Moose und Flechten. Norwegens Küste ist stark zerklüftet und wird von den tief ins Land eingeschnittenen Fjorden dominiert. 
Zwischen der landschaftlichen Vielfalt bitet Norwegen einige interessante Städte. Oslo, die Hauptstadt und zugleich größte Stadt des Landes, ist mit Museen von nationaler Bedeutung. Bergen, die zweitgrößte Stadt, begeistert ebenfalls durch eine reichhaltige Kultur. Trondheim besticht mit der größten und wichtigsten Kathedrale von ganz Skandinavien. Lillehammer, als ehemaliger Autragungsort der Olympischen Spiele, ist vor allem für den Wintersport von großer Bedeutung. 

 

Die beste Reisezeit für eine Golfreise nach Norwegen

Norwegens Klima wird von zwei unterschiedlichen Verhältnissen geprägt. Im Westen und Südwesten des Landes herrscht aufgrund der Einflüsse des Golfstromes ganzjährig relativ mildes, maritimes Klima mit viel Niederschlag und eisfreie Küstengewässer im Winter. Das milde Küstenklima wird durch das skandinavische Gebirge vom kontinental geprägten Klima im Osten des Landes getrennt. Dort sind die Sommermonate wärmer, die Wintermonate aber auch deutlich kälter und länger. Die wärmsten Monate sind in allen Regionen der Juli und der August. Die monatliche Durchschnittstemperatur liegt dann im Westen meist zwischen 16 und 18 Grad, im Osten werden bis zu 23 Grad erreicht. Die größten Niederschlagsmengen fallen überwiegend in den Herbst- und Wintermonaten. 
Als beste Reisezeit für eine Golfreise nach Norwegen eignen sich aufgrund der angenehmen Temperaturen sowie der langen Sommertage daher die Monate Mai bis Oktober.
Aber auch im Winter hat das Land seine Reize, denn von November bis Februar stehen die Chancen am höchsten, Polarlichter beobachten zu können.

 

Golfspielen unter der Mitternachtssonne

Nach traditionellem Maß gehören Norwegens Golfplätze nicht unbedingt zu den besten der Welt, dennoch erwarten Sie Fairway in märchenhafter Landschaft. Auf einem weißen Strand unter der Mitternachtssonne Golf zu spielen, ist ein ganz besonderes Erlebnis, was Sie nicht so schnell vergessen werden.

Lofoten Links

  • Die Nähe zum weiten Meer, die spitzen Gipfel der Lofoten und das ständig wechselnde arktische Licht machen das Golfspielen zu einem einzigartigen Erlebnis. 
  • Loch 18, Par 71

 

Abseits des Golfplatzes

Glitzernde Fjorde, das Nordlicht, interessante Städte und abgelegende Dörfer über dem Polarkreis. In Norwegen gibt es einige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu entdecken. 

  • Erkunden Sie den Geirangerfjord, der wohl berühmteste Fjord Norwegens, mit seinem atemberaubenden Ausblick auf steile Klippen, während eiskalte Wasserfälle herabstürzen und mit dem smaragdgrünen Wasser des Fjordes verschmelzen.
  • Erklimmen Sie den Preikestolen, eine mehr als 600 Meter hohe und steil abfallende Felsplattform am Rande des Lysefjord.
  • Bestaunen Sie die bunt schimmendernen Nordlichter. In der Zeit zwischen November und März stehen Ihre Chancen in Tromsø am besten, dem aufregenden Spektakel am Nachthimmel beizuwohnen. 
  • Gönnen Sie sich eine Fahrt mit dem Hundeschlitten im Norden des Landes, während Sie die unberührten Schneelandschaften beobachten, den strahlenden Sonnenschein genießen und die eisigen Winde spüren. 
  • Wagen Sie den Aufstieg zur Trollzunge und belohnen Sie sich mit einem atemberaubenden Panoramablick. 
  • Besuchen Sie die hölzerne Stabkriche in Heddal, die auf die Holzschnitzkunst der Wikinger zurückzuführen ist. 
  • Tromsø wartet mit gleich mehreren Superlativen auf Sie - die nördlichste Kathedrale, die nördlichste Brauerei und der nördlichste botanische Garten der Welt. 
  • Oslo, die Haupstadt Norwegens, bietet eine Vielzahl an hervorragenden Museen und erstklassigen Kunstgalerien. Auch das gletscherweiße Opernhaus ist ein Besuch wert.