Golfen in Tschechien

Immer mehr Golfer entdecken Tschechien als neues Reiseziel. Zurecht, denn das böhmische Bäderdreieck, die Goldene Stadt Prag sowie Golfplätze der Spitzenklasse erwarten Sie hier. Über 80 Golfplätze stehen Ihnen während einer Golfreise nach Tschechien zur Verfügung und die Golfhotels bieten Ihnen alle Annehmlichkeiten, die Sie während Ihrer Reise benötigen. Besonders die tschechischen Golfplätze haben für jeden Geschmack etwas zu bieten, von altehrwürdigen bis modernen Plätzen sowie für Anfänger und Fortgeschrittene.
Als Abwechslung zum Golf haben Sie während Ihrer Golfreise nach Tschechien eine Auswahl an zahlreichen Aktivitäten. Bäder wie das Karlsbad oder das Marienbad sind definitiv sehenswert, darüber hinaus lohnt sich ein Ausflug in die Hauptstadt Prag.

Hotel-Übersicht Hotels

Tschechien | Benesov
Golf & Spa Resort Konopiště *****

Im Herzen Böhmens befindet sich Tschechiens größtes Golfresort mit 45 Loch - ein Anwesen, in dem der einstige Schlossherr Franz Ferdinand von Österreich residierte. 

Golfreise in die Tschechische Republik

Die Tschechische Republik liegt im östlichen Mitteleuropa. Im Westen und im Nordwesten grenzt das Land an Deutschland, Im Norden und Nordosten an Polen, im Südosten an die Slowakei und im Süden an Österreich. Der zentrale Landesteil Tschechiens ist das fruchtbare Böhmische Becken, in dessen Mitte die Hauptstadt Prag liegt. Es wird von waldreichen kleinen Mittelgebirgen umrahmt. Im Südwesten von dem Böhmerwald, im Nordwesten von dem Erzgebirge und im Nordosten von den Sudeten, zu denen auch das Riesengebirge mit der Schneekoppe als höchste Erhebung gehört. Böhmen und Mähren werden durch die niedrige Schwelle der Böhmisch-Mährischen Höhe voneinander getrennt. Im Osten wird Mähren von den Westkarparten begrenzt und geht nach Südosten in das Donautief über.

Die beste Reisezeit für eine Golfreise nach Tschechien

In der Tschechischen Republik herrscht gemäßigtes Kontinentalklima mit heißen Sommermonaten und kalten Wintermonaten. Die räumliche Gliederung mit einigen Beckenlandschaften und vielen Gebirgszügen setzt besondere Akzente im Klima. Der meiste Niederschlag fällt in den Sommermonaten, wobei die Niederschlagsmengen regional sehr unterschiedlich ausfallen. An den Nordwesthängen der Gebirge fällt der meiste Niederschlag, wohingegen der Südosten Mährens und Nordwestböhmen deutlich trockener sind. 
Als beste Reisezeit für einen Golfurlaub in Tschechien gelten die Monate Mai bis Oktober.

 

Abseits des Golfplatzes 

Neben dem Golfen verzaubert Tschechien mit malerischen Altstädten, Burgen und Schlössern, scheinbar endlosen Wäldern und Bergen.

  • Spazieren Sie über die berühmte Karlsbrücke, die sich in der traumhaften Altstadt der tschechischen Hauptstadt Prag über den Fluss Moldau spannt.
  • Das Prebischtor - Der Sandsteinbogen in der Böhmischen Schweiz ist eine Wanderung wert. Sie werden mit einem atemberaubenden Blick über die Landschaft Tschechiens belohnt.
  • Über 2.000 Burgen und Schlösser sind in Tschechien erhalten geblieben. Lassen Sie sich im märchenhaften Schloss Frauenberg in die Vergangenheit zurückversetzen. Die Repräsentationszimmer, die Privatapartments, die reich geschmückten Säle der Schlossküche, der Schlossturm sowie der weitläufigen Garten sind einen Besuch wert. 
  • Auf der Burg Karlstein werden die königlichen Schätze aufbewahrt. Besichtigen Sie den Marienturm, den Großen Turm sowie die Kreuzkapelle. Unterhalb der Burg befindet sich ein kleines Dorf mit typisch tschechischen Restaurants.
  • Vyhlidka Maj, die spektakuläre Flussschleife der Moldau verzaubert Sie mit ihrem wunderschönen Panoramablick. 
  • Entdecken Sie die Stadt Budweis mit dem viereckigen Přemysl-Otakar II.-Platz umgeben von Häusern mit Bogengängen im Barock- oder Renaissancestil, während Sie das Budweiser Bier genießen.