Golfen in Sri Lanka

Sri Lanka mag einem beim Gedanken an eine Golfreise zwar nicht sofort in den Sinn kommen, jedoch verfügt das Land über drei der interessantesten Golfplätze Asiens und eignet sich somit hervorragend für einen Golfurlaub. Unter Golfern ist das Land längst kein Geheimtipp mehr, denn mit fantastischen Golfplätzen, exklusiven Golfhotels und einer wunderschönen Landschaft lockt der Inselstaat im Indischen Ozean jedes Jahr zahlreiche Golftouristen an.
Neben Golf ist Sri-Lanka außerdem reich an Geschichte und Traditionen, so finden Sie hier unzählige Bauten und Königsstädte oder auch diverse Tempel, Teeplantagen oder die einzigartige Dschungellandschaft.

Hotel-Übersicht

Sri Lanka | Hambantota
Shangri-La Hambantota *****

Als erstes Hotel des Landes, das über einen eigenen Golfplatz verfügt, ist es der perfekte Ort für einen Golfurlaub, bei dem man auch die unglaubliche Schönheit, Kultur und Herzlichkeit Sri Lankas entdecken kann. 

Sri Lanka – die Perle im Indischen Ozean

Sie sind leidenschaftlicher Golfer und lieben Golf spielen umgeben von exotischem Inselzauber? Sri Lanka, gelegen östlich der Südspitze Indiens, ist bekannt für seine atemberaubende Naturlandschaft, reichhaltige Kultur und freundliche Menschen. Unter erfahrenen Golfern wird das Land als Geheimtipp gehandelt, denn mit seinen außergewöhnlichen Golfplätzen, exklusiven Golfhotels, tropischen Landschaftsbildern und historischen Tempelbauten lockt die Insel im Indischen Ozean jedes Jahr immer mehr Golfer an.

 

Zwischen Golf, Kultur und Strand

Golf umgeben von sattgrünen Berglandschaften, endlosen Sandstränden und üppigen Dschungel-Landschaften – auf der Tropeninsel lassen sich Golf, Kultur und Natur perfekt kombinieren. Reisen Sie in die Vergangenheit und entdecken Sie eine Vielzahl an Prachtbauten, wie die Königsstädte Anuradhapura und Polonaruwa oder das Kandy, wo der Zahn Buddhas aufbewahrt wird. Neben der landschaftlichen Schönheit und dem überaus reichen Kulturerbe bietet der facettenreiche Inselstaat den Golfern auch drei der außergewöhnlichsten 18-Loch-Golfplätze in Asien. Die Golfplätze sind exzellent ausgestattet und zeichnen sich durch viele Wasserhindernisse sowie einer tropischen Bepflanzung aus.

 

Ein Golfparadies – die besten Golfplätze und Golfclubs in Sri Lanka

Shangri-La's Golf Club

  • Highlights: Atemberaubender Meerblick, breite Fairways, anspruchsvolle Bunker und Wasserhindernisse.
  • Designt von Golfarchitekt Rodney Wright.
  • Loch 18, Par 70, Länge 5.584 m.

Victoria Golf Club

  • Der schönste Golfplatz Asiens, der durch einen Tropenwald führt.
  • 18-Loch-Championship-Golfplatz am Victoria Stausee.
  • Zählt zu den "100 schönsten Golfplätzen der Welt".
  • Loch 18, Par 73, Länge 6.879 m.

Royal Colombo Golf Club

  • Grüne Oase mit altem Baumbestand.
  • Gilt als einer der ältesten Golfplätze Asiens.
  • Highlights: Wasserhindernisse und alte Eisenbahnstrecke, die das Areal streift.
  • Loch 18, Par 71, Länge 5.776 m.

Nuwara Eliya Golf Club

  • Historische Atmosphäre, da dort die Kolonialzeit immer noch spürbar ist.
  • Gilt als einer der weltweit ältesten Golfplätze Asiens.
  • Highlights: abwechslungsreiche Platzgestaltung, herausfordernde enge Fairways und Höhenunterschiede mit hohem Baumbestand.
  • Loch 18, Par 71, Länge 5.851m.

Die besten Golfhotels in Sri Lanka

Als erstes Hotel des Landes, das über einen eigenen Golfplatz verfügt, ist Shangri-La Hambantota der perfekte Ort für eine Golfrundreise, bei der man auch die unglaubliche Schönheit, Kultur und Herzlichkeit Sri Lankas entdecken kann. Die Gäste werden nach Ankunft mit einem elektrischen Tuk Tuk von der Rezeption abgeholt und zu ihren Zimmern gebracht. Die 274 geräumigen und luxuriösen Zimmer, davon 20 Suiten, begeistern mit fantastischen Ausblicken in den üppigen Garten, mit seinen zahlreichen Pfauen oder auf den Ozean. Zum Entspannen lädt der CHI Ayurveda Spa ein, in dem bei den ayurvedischen Anwendungen ausschließlich organische Produkte zum Einsatz kommen, die im Vorfeld auf die Bedürfnisse des Gastes abgestimmt werden. Lassen Sie an den drei Salzwasser-Swimming-Pools oder am wunderschönen Sandstrand Ihre Seele baumeln. Vier Restaurants und Bars bieten eine große kulinarische Vielfalt, vom internationalen Buffet über Spezialitäten Sri Lankas bis hin zur geschmacksintensiven Küche Südostasiens. Mit dem Shangri-La’s Golf Course, ein herausfordernder Par-70-Platz des Resorts, wollte der Architekt Rodney Wright einen Platz entwerfen, bei dem man sich an jedes Loch erinnert. Genießen Sie während einer Golfrunde fantastische Ausblicke auf den Ozean und lassen Sie sich von den breiten Fairways, anspruchsvollen Bunkern und Wasserhindernissen herausfordern.

 

Golfurlaub auf Sri Lanka – welche ist die beste Reisezeit?

Der Inselstaat eignet sich aufgrund des tropischen Monsunklimas grundsätzlich ganzjährig für einen Urlaub. Abhängig der geplanten Aktivitäten, sollte jedoch beachtet werden, dass die Insel aufgrund der beiden Monsune in unterschiedliche Klimazonen, Nordost und Südwest, geteilt ist. Für eine Golfreise nach Sri Lanka eignet sich der Zeitraum Herbst bis zum Frühjahr, denn dann herrscht dort ein warmes, trockenes Wetter.

 

Abseits des Golfplatzes – das lässt sich in Sri Lanka erleben  

Kaum ein Land hat auf solch kleiner Fläche so viele UNESCO Weltkulturstätten. Entdecken Sie abseits des Golfplatzes eine große Anzahl an historischen Tempelbauten, Klosteranlagen, Nationalparks und andere Orte oder Aktivitäten, um in die schöne Natur, Kunst und Kultur des Landes einzutauchen:

  • Das kulturelle Dreieck bietet Ihnen eine Vielzahl an Ruinenanlagen und Tempel, für die Sie bestenfalls drei Tage einplanen sollten.
  • In Sigiriya erwartet Sie der Sigiriya Rock, der 200 m hohe sogenannte „Löwenfelsen“, der herrliche Aussichten auf die umliegenden Landschaften und Wälder bietet.
  • Ruinen der alten Königstadt finden Sie in Polonnaruwa. Die Sehenswürdigkeiten an diesem Ort zählen zu den beliebtesten in Sri Lanka und eignen sich ideal, um mit dem Fahrrad erkundet zu werden.
  • In Dambulla begrüßt Sie ein Felsentempel mit zahlreichen Höhlenbuddhas. Hier befindet sich auch ein goldener Tempel mit Museum, auf dem ein 30 m hoher Buddha thront.
  • In der letzten verbliebenen Königstadt Kandy, sollten Sie das wichtigste Heiligtum, den Zahntempel besichtigen, der angeblich einen Zahn von Buddha birgt.
  • Im Süden Sri Lankas, können unsere Tierfreunde in einer Bucht, ca. 7 km von Tangalle entfernt, Meeresschildkröten beim Schlüpfen beobachten.
  • Ein absolutes Highlight in Sri Lanka ist Zugfahren: Aufgrund der geöffneten Türen während der Fahrt, kann man seine Beine heraus baumeln lassen und die umliegenden Teeplantagen bewundern. Die Strecke von Kandy nach Ella ist hierfür besonders beliebt.