Gullane | Großbritannien (UK) Greywalls Hotel

Das Greywalls Hotel im schottlischen Landhaus-Stil fasziniert mit seiner spektakulären Lage - es steht direkt neben dem 9. und 18. Grün von Muirfield, einem der zehn berühmtesten Links-Plätze Schottlands.

Bilder & Video Galerie

Information & Preise Preise

Leistungen


  • 5 Übernachtungen mit Frühstück  (Montag - Freitag)
  • 1 x Green Fee auf dem Gullane No 1 Course
  • 1 x Green Fee auf dem Gullane No 2 Course
  • 1 x Green Fee auf dem Gullane No 3 Course

Mietwagen oder Transfers bieten wir Ihnen gerne auf Anfrage an.

Ohne Flug – Flüge und dazugehöriges Golfgepäck bieten wir Ihnen zu tagesaktuellen Preisen an.

Preise pro Person

Zeitraum /
Zimmer­kategorie
Doppel­zimmer
Einzel­zimmer
zuschlag
Small Cottage
1579,- €
1040,- €
Large Cottage
1669,- €
1130,- €
Small Cottage
1629,- €
1090,- €
Large Cottage
1719,- €
1180,- €

Hotelbeschreibung Hotel

Das Greywalls Hotel im schottischen Landhaus-Stil wurde von einem der bedeutendsten britischen Architekten des 20. Jahrhunderts und selbst begeistertem Golfer, Sir Edwin Lutyens, vor rund 100 Jahren erbaut und mittlerweile komplett renoviert. Die Lage ist spektakulär: es steht direkt neben dem 9. und 18. Grün von Muirfield, einem der zehn berühmtesten Links-Plätze Schottlands. Noch im alten Glanz strahlend, dennoch mit modernen Qualitätsstandards kombiniert, sind alle 23 Zimmer komfortabel eingerichtet. Das hoteleigene Gourmet-Restaurant „Chez Roux“ steht unter der Leitung des legendären Albert Roux für Qualität und Service. Er ist der erste Spitzenkoch Großbritanniens, der mit seinem Restaurant drei Michelin Sterne erhielt. Seiner Heimat in Frankreich zufolge sind die klassischen französischen Einflüsse in moderner, innovativer Interpretation auf der Speisekarte unverkennbar.

„Gullane Hill ist mit seinem Sonnenschein und dem wehenden Wind, den sich hinter dem Forth auftürmenden schwarzen Wolken und seiner Nähe zu der mächtigen Forth Bridge einer der schönsten Orte der Welt“, schreibt Golf-Autor Bernard Darwin über die Heimat des Gullane Golf Club. Seit mehr als 350 Jahren wird an diesem Ort bereits Golf gespielt. 1884 wurde dort der Gullane No. 1 eröffnet, gefolgt von No. 2 in 1898 und No. 3 in 1910. Pot-Bunker, dünnes Gras und schnelle Grüns versprechen eines der meistgeschätzten Linksgolf-Erlebnisse der Welt. Alle Löcher haben ihren ganz eigenen Charakter und sorgen somit für eine abwechslungsreiche und unvergessliche Runde. Loch 3, ein spektakuläres Par 5, wurde sogar vom Golf Magazine als eines der besten Löcher der Welt ausgezeichnet. Die fabelhafte Aussicht auf Edinburgh und den Firth of Forth runden das Spielvergnügen auf diesem Linkskurs ab. In näherer Umgebung liegt auch der Renaissance Course, der von Tom Doak entworfen wurde und Golferspieler aller Spielstärken begeistert.

Golfplätze Golfplätze

Gullane No. 1 Course

Gullane No. 1 (1884) hat eine lange Geschichte als Austragungsort für nationale und internationale Meisterschaftsgolfveranstaltungen, darunter die 2018 Aberdeen Standard Investments Scottish Open und Ladies Scottish Open, die Aberdeen Asset Management Scottish Open im Jahr 2015 sowie die lokale Finalqualifikation für die Open Championship im benachbarten Muirfield.

18
Loch
71
Par
6019
Länge

Gullane No. 2 Course

Gullane No. 2 (1898) wurde von dem legendären Willie Park Jr. angelegt und wurde auch für die Open Championship-Qualifikation sowie für die Seniors Open Amateur genutzt.

18
Loch
71
Par
5838
Länge

Gullane No. 3 Course

Dieser Course hat nicht die Länge vom Gullane No.1, aber er ist dennoch eine Herausforderung,  hier akkurat zu spielen. Zudem ist dieser Golfplatz berüchtigt für seine Grüns.

18
Loch
68
Par
4808
Länge

Renaissance Course

Der von Tom Doak entworfenen Renaissance Course befindet sich an der berühmten Golfküste des Firth of Forth und wurde perfekt in die Landschaft integriert. Die 18 Löcher wurden aus rund 300 Hektar Kiefernwald geschnitzt. 

18
Loch
71
Par
7293
Länge

Lage & Wetter Lage & Wetter

Standort
Gullane
Zielflughafen
Edinburgh
Entfernung zum Flughafen
ca. 48 km
-°
Gullane
-
-°
-
-°
-
-°
-
-°
-
-°
-
-°
-
-°