Rundreise in Argentinien
Login

Registrieren. | Passwort vergessen?

Rundreise Argentinien

Argentinien ist ein wahrlich faszinierendes Land und reich an Superlativen. In Argentinien sind zum Beispiel rund 50% aller Golfplätze in Südamerika - darunter einige echt Leckerbissen!

Unser

Programmvorschlag

1. Tag:
Ankunft in Buenos Aires am Morgen. Transfer zum Sofitel*****.
Am Nachmittag geführte City Tour durch die argentinische Hauptstadt. Erleben Sie, wie es die 13-Millionen-Metropole trotz rasanten Wachstums geschafft hat, den Charakter vieler Stadtviertel zu bewahren. Apropos Charakter: Die „Porteñas“ und „Porteños“, wie die Einheimischen genannt werden, gelten als äußerst herzliche und kosmopolitische Menschen. Das mag daran liegen, dass viele ihrer Vorfahren aus den verschiedensten Ländern gekommen sind. Die größten europäischen Einwanderer-Gemeinden stellen Spanien, Italien, Irland, Portugal, Deutschland, Frankreich und England. Aber auch Syrer, Libanesen und Armenier haben im Schmelztiegel von Buenos Aires ihre neue Heimat gefunden.

2. Tag:
Frühstück im Hotel, anschließend Transfer zum „San Andrés Golf Club“. Platzarchitakt war Mungo Park, ein Spross der schottischen Golfdynastie Park – und der Clubname ist selbstverständlich eine Homage an St Andrews. Der San Andrés mit Entstehungsjahr 1907 ist der älteste Golfplatz Argentiniens und war häufigster Austragungsort der „Abierto de la República Open Championships“.

Abends besuchen Sie eine erstklassige Dinner-Tango-Show im Restaurant „Esquina Carlos Gardel“ in einem der angesagtesten Viertel von Buenos Aires. Sie kommen in den Genuss der ausgezeichneten Küche, der entspannten Lounge- Atmosphäre und natürlich – sozusagen an seinem Ursprungsort – einer spektakulären, dem Tango gewidmeten Show.

3. Tag:
Frühstück im Hotel, Transfer zum „Pilar Golf Club“. Die 27-Loch-Anlage zählt zu den gesamthaft nur sieben argentinischen Plätzen im „Rolex World’s Top 1000 Courses“. Sie gilt als eine der faszinierendsten Anlagen des Landes.

4. Tag:
Frühstück im Hotel, 08.45 Uhr Abfahrt zum Flughafen von Buenos Aires und Flug mit Aerolineas Argentinas nach San Martin de los Andes. Reisezeit: etwa zwei Stunden und 20 Minuten. Check-in im Chapelco Loi Suites Hotel*****.

Die Stadt am Rio Negro gehört zur Provinz Neuquén und zählt bereits zu Patagonien, jenem Teil Argentiniens und Chiles südlich der Flüsse Rio Colorado respektive Rio Bio Bio. San Martin profitiert vom Regenschatten der Anden, und zusammen mit den traumhaften Landschaften ist das angenehme Klima die Basis für den regen Tourismus in der Gegend.

5. Tag:
Frühstück im Hotel, Transfer zum „Chapelco Golf & Resort“. Auch dieser Platz hat es in den Rolex-Guide geschafft! Der Course mit den majestätischen Anden im Hintergrund war das erste Designwerk von Jack Nicklaus und seinem ältesten Sohn Jack Nicklaus II. in Südamerika. Jedes Loch des Platzes wirkt, als sei es schon seit ewigem Bestandteil der Landschaft.

6. Tag:
Frühstück im Hotel, Check-out, Abfahrt zur 250 Kilometer langen Exkursion auf der „Seven Lakes Route“ nach San Carlos de Bariloche. In dieser Gegend, geprägt von Seen und Berglandschaften, reiht sich ein Hingucker an den anderen. Nach der Ankunft Check-in im Llao Llao Hotel*****, Rest des Nachmittags frei.

7.Tag:
Frühstück im Hotel, Transfer zum „Llao Llao Golf Club“ im Nationalpark von Nahuel Huapi. Von jedem Loch aus hat man eine Rundumsicht in die patagonische Landschaft. Für bessere Golfende bietet der Course zahlreiche knifflige strategische Herausforderungen, aber auf diesem Platz lässt es sich auch wunderbar nur aus bloßem Spaß spielen.

8. Tag:
Frühstück im Hotel, Transfer zum „Arelauquen Golf & Country Club“, einem der besten Plätze Patagoniens. Vicente „Chino“ Fernandez, ein früherer argentinischer Playing Pro, hat hier 18 Bahnen so perfekt ins Gelände gelegt, dass ihn sogar Meister des Golfdesigns dafür bewundern.

Abends Dinner im Restaurante „El Refugio“ des international berühmten Francis Mallmann. Er gilt als einer der besten Köche Argentiniens und ist bekannt für seine von Patagoniens Produkten inspirierten Kreationen. Mallmann gewann unter anderem den „Grand Prix de l’Art de la Cuisine“ der internationalen Akademie für die Gastronomie.

9. Tag:
Frühstück im Hotel, mittags Transfer nach Pañuelo Harbor und Ausflug in den Arrayánes Forest und auf die Insel Victoria. Von Pañuelo Harbor aus geht es zuerst mit dem Segelboot eine Stunde in nordwestlicher Richtung über den Nahuel- Huapi-See nach Arrayánes Harbor. Dieser Hafen liegt auf der Halbinsel Quetrihue im rund 17 Quadratkilometer umfassenden Nationalpark von Los Arrayánes. Seinen Namen verdankt das Reservat den Arrayán-Bäumen. Sie sind verwandt mit dem australischen Eukalyptus und zum Teil mehr als 600 Jahre alt. Ihre Rinde ist zimtfarben, die Blüten weiß und die kleinen, essbaren Früchte schwarzviolett. Ein rund 45-minütiger Waldspaziergang führt zu einem weiteren kleinen Hafen, von wo aus wir per Boot auf die Insel Victoria übersetzen.

10. Tag:
Frühstück im Hotel, morgens Transfer zum Airport, Flug mit Aerolineas Argentinas nach Buenos Aires und Transfer zum Sofitel*****, Nachmittag zur freien Verfügung.

11. Tag:
Frühstück im Hotel, Transfer zum „Olivos Golf Club“, der ebenfalls von Rolex durch Aufnahme in die Top 1000 geadelt worden ist. Die 27-Loch-Anlage des 1926 gegründeten Clubs gilt als eine der besten in ganz Argentinien. „Los Olivos“, rund 40 Kilometer außerhalb von Buenos Aires war Austragungsort verschiedener großer Turniere, darunter auch des Golf World Cups im Jahr 2010. Eine Herausforderung der besonderen Art sind hier die stark ondulierten Grüns.

12. Tag:
Frühstück im Hotel, Tag zur freien Verfügung.
Buenos Aires gilt als neues Shoppingmekka, Kenner – und vor allem Kennerinnen – sagen, hier ließe sich besser und entspannter einkaufen als in den riesigen Malls von Dubai oder Asien.

Wer Lust hat kann auf den Spuren von Jorge Mario Bergoglio, dem heutigen Papst Franziskus I. wandeln: Als Erzbischof von Buenos Aires und Primas von Argentinien war der Heilige Vater in der Kathedrale an der Plaza de Mayo sozusagen zu Hause…

Abends Weindegustation und Dinner im Restaurant „Cabernet“ im Stadtteil Palermo. Das Haus, in dem das „Cabernet“ untergebracht ist, stammt aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts, und strahlt heute noch den ursprünglichen Charme aus. Empfehlenswert sind die Steaks und die argentinischen Weine.

13. Tag:
Frühstück im Hotel, Rest des Vormittags zur freien Verfügung.
Mittags Transfer zum Airport Ezeiza in Buenos Aires, Abflug am frühen Abend, Ankunft darauffolgenden Nachmittag.

Reisezeit pro Person im DZ EZ-Zuschlag Angebot
01.10.2013 – 30.04.2014 Auf Anfrage Auf Anfrage Auf Anfrage

Hier erfahren Sie den aktuellen Preis für Ihren Golfurlaub:

Kontaktdaten
Reisedetails *
Ihre Anfrage *
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder
Änderungsvorbehalt
Die Angebote zu den vertraglichen Reiseleistungen in diesem Prospekt entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass bis zur Übermittlung Ihres Buchungswunsches aus sachlichen Gründen Änderungen der Leistungen möglich sind, die wir uns deshalb ausdrücklich vorbehalten müssen. Über diese werden wir Sie selbstverständlich vor Vertragsschluss unterrichten. Irrtümer und Druckfehler ausdrücklich vorbehalten.

Reise

Beschreibung

Daneben liegt in den Anden der höchste Berg Amerikas (Nord und Süd), der Aconcagua (6959 m). Aber auch der tiefste Punkt, die Laguna del Carbón (100 m unterhalb des Meeresspiegels) ist im zweitgrößten Land Südamerikas.

Neben der pulsierenden Hauptstadt Buenos Aires gibt es noch die unendlichen Weiten der Pampa, das abenteuerliche Patagonien oder die Weinregion Mendoza am Rand der Anden zu entdecken.

Wir haben für Sie eine wunderbare zweiwöchige Rundreise zusammengestellt, bei der Sie neben den schönen Golfplätzen vor Allem auch die Kultur und Kulinarik Argentiniens und die unterschiedlichen Regionen erleben werden.

Die

Golfplätze

San Andrés Golf Club

San Andrés Golf Club

18 Loch Par 72: 6.192 m
Gelände: Parkland

Pilar Golf Club

Pilar Golf Club

27 Loch Par 72: ca. 6.600 m
Gelände: Links-style

Chapelco Golf & Resort

Chapelco Golf & Resort

18 Loch Par 72: 6.550 m
Gelände: Parkland

Llao Llao Golf Club

Llao Llao Golf Club

18 Loch Par 70: 5130 m
Gelände: Parkland

Arelauquen Golf & Country Club

Arelauquen Golf & Country Club

18 Loch Par 72: 6.120 m
Gelände: Parkland

Olivos Golf Club

Olivos Golf Club

27 Loch Par 72: ca. 5.873 m
Gelände: Parkland